Freiwillige Feuerwehr Stadt Glücksburg (Ostsee)

seit 1881

Gerätehauserweiterung / Anbau



April 2021

Lange war es still um den Anbau des Gerätehauses.
Leider wurde der Anbau teurer als zuerst gedacht. Daher wurden viele Treffen mit der HFUK, der Politik und dem Architekten durchgeführt. Leider wurde von seitens der Politik massive Kritik gegenüber des Architekten ausgeübt, sodass dieser zum Entschluss kam, seine Tätigkeiten für die Stadt Glücksburg einzustellen.

Dies ist ein herber Rückschlag für den absolut notwendigen Anbau für unser Gerätehaus. Neben dem Anbau sieht das Konzept einen Parkplatz im rückwärtigen Bereich vor. Immer wieder werden diese notwendigen Maßnahmen in Frage gestellt.
Leider mit der oben beschriebenen Konsequenz.
Wir halten euch auch weiter auf dem laufenden, solange müssen sich die ehrenamtlichen Kameraden, die 24/7 rund um die Uhr von Zuhause, von der Arbeit oder von ihrer Freizeitaktivität unentgeltlich zum Einsatz eilen, sich weiter in der Fahrzeughalle umziehen, selbst wenn die Tore bei kaltem Wetter offen sind. Fahrzeuglärm und Abgase aushalten, wenn Fahrzeuge ausrücken.
Den zu kleinen Parkplatz sowie die Auffahrt für Einsatzkräfte weiterhin mit dem Bauhof teilen.

Wir hoffen, dass wir schnellstmöglich mit positiven Nachrichten zurückkehren können!



Juni 2020

Auch im Bereich des Gerätehausanbaus war es länger Stil. Neben Besprechungen mit dem Architekten und dem entwerfen des finalen Planes, steht der Anbau in den Startlöchern.
Der Bauplan ist geschrieben und momentan werden die letzten Kosten final berechnet, um diese dann von der Stadt genehmigen zu lassen!

Auf den Bildern sieht man einmal den Bereich, wo der Anbau entstehen wird sowie den Architektenplan. Alle farblich markierten Bereiche zeigen Neubau oder Umbau an.



November 2019

Die ersten Maßnahmen wurden getätigt. Um festzustellen, wie der zu bebauende Untergrund beschaffen ist, war ein Unternehmen da, um Bodenproben zu nehmen. Da das Gebiet leicht sumpfig ist, muss der Anbau wahrscheinlich auf Pfählen errichtet werden.



Sommer 2019

Die Politik macht den Weg frei für einen Anbau.
Unser Gerätehaus entspricht nicht mehr den neusten Standards und Regelungen. Gerade die FUK beanstandet deutlich die Aufbauweise des Gerätehauses.

Um dort gegen zu steuern, wird es einen Anbau im rückwärtigen Bereich der Fahrzeughalle geben. Dort wird es neue Räume für Jugendfeuerwehr und für die Atemschutzwerkstatt geben. Ebenfalls wird es nun eine Schwarz-Weiß Trennung im Bereich Umkleiden geben.

Viele Neuerungen die wir hier nach und nach einstellen.
Wir freuen uns!

Anruf
Instagram